Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren ...

Mido Uhren ungetragen und gebraucht

 

Hinweise gemäß Batteriegesetz

Die Geschichte der Uhrenfabrik Mido

Die Uhrenfabrik Mido G- Schaeren& Co AG wurde am 11.11.1918 gegründet. In den 20er Jahren konnte Mido sein Publikum mit farbigen, eleganten Damenuhren begeistern. Auch an den Herren Armbanduhren fanden ihre Träger großen Gefallen. Die Uhrenfabrik nutzte den aufblühenden Automobilmarkt und entwarf für alle Auto-Liebhaber Uhren in der Form von verschiedenen Kühler-Grillen. Währenddessen in den 30er Jahre auf ein schnörkelloses, einfaches Design gesetzt wurde. Zu dieser Zeit bevorzugte man eher die Funktionalität und Widerstandsfähigkeit bei Armbanduhren, dem Mido nachging. Die Wasserdichtheit schaffte die Luxusuhren Marke durch ein Kork-Kronendichtsystem, das spätere Aquadura. 1934 wurde die Mido Multifort entworfen. Diese war resistent gegen Stoßerschütterungen, antimagnetisch und durch das Kork-System wasserdicht. Die Armbanduhr verzeichnete ein klares, selbstständiges Design, welches die Anforderungen an Widerstandsfähigkeit und Funktionalität aufnahm. Die Uhr unterzog sich einem Test der amerikanischen Regierung, wo sie enormen Einflüssen, wie z.B. Hitze, Kälte, Höhe und Wasser, ausgesetzt worden war. Die verbaute Natur-‚Kork-Dichtung, welche sogar ihre Wasserdichtheit bei gezogener Krone behielt, bestand die Prüfung der Regierung und wird seitdem bis heute verbaut. 1959 gab man diesem System, bei dem sich die Dichtung an die Aufzugswelle andrückt, den Namen „Aquadura“. 1935 kam bereits die Mido Multifort Automatik auf den Markt. Neben der Wasserdichtheit,  der Stoßsicherung und die Eigenschaft antimagnetisch zu sein, zog sie sich auch eigenständig auf.  Ein Jahr später kam die erste unzerbrechliche Aufzugsfeder auf den Markt. 1939 verkündete der Mido Roboter, der Botschafter der Marke,  das neue Modell Datometer. Diese hatte eine Datumsanzeige durch einen extra Zeiger. Der Roboter gilt als Symbol für den Fortschritt und das Robuste. Den ersten Chrono, der die gemessene Zeit mit einem Totalisator mit Hilfe eines zentralen Zeigers anzeigte, lancierte Mido 1943 unter dem Namen „Multimeterchrono“, der als Basis ein Valjoux Kaliber verbaut hatte. 1954 erfand man das „Powerwind“-Aufzugsystem, welches die Uhrwerke schlichtweg einfacher machte und außerdem die Gangreserve länger hielt. Fünf Jahre später stellte man die Mido Ocean Star (heute: Mido Ocean Star Commander) vor. Diese Armbanduhr besitzt einMonocoque-Gehäuse, also ein einteiliges Gehäuse. Dieses war mit einem eingepresstenPermafit-Glas und der oben genannten Dichtung, dem Aquadura, versehen. Somit ist die Ocean Star wasser-&luftdicht. Daraufhin produzierte man eine Serie der wohl kleinsten, automatischen, antimagnetischen, wasserdichten und stoßsicheren Armbanduhren, die Mini Mido.

1971 trat Mido der AUSUAG bei, welche mit SSIH fusionierte, als 1985 aus den beiden die SMH, also die heutige Swatchgroup, entstand. 1996 kamen gleich zwei Modelle auf den Markt. Das eine hatte ein eingebautes, sehr lautes, Alarmsignal und trägt passend dazu de Namen „Bodyguard“. Die andere Armbanduhr lässt über deren Lünette und Krone ganz schnell eine andere Zeitzone einstellen und nennt sich aufgrund dessen „Mido Worldtimer“.  Doch in der heutigen Zeit, seit den 2000er, setzt die Luxusuhren Marke Mido bei dem Entwurf von neuen Zeitmessern eher auf ein zeitloses, schlichtes Design.

Mido bei Uhren Miquel

Wer Schätze aus der Geschichte der Marke Mido günstig kaufen möchte, ist bei Uhren Miquel richtig. Wir führen einige ältere, gebrauchte Modelle der Luxusuhren Marke im Sortiment, können aber auch den Kunden, die auf ein zeitloses Design setzen, ungetragene Armbanduhren der Marke günstig anbieten. Unsere gebrauchten Uhren sind einwandfrei gepflegt, im hervorragenden Zustand und stehen in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer hingegen für eine ungetragene Luxusuhr schwärmt, wird bei Uhren Miquel ebenso erstklassig bedient. Durch unsere jahrelange Erfahrung im Uhrenbusiness können wir über unzählige, zufriedene Kunden zurückblicken, die immer wieder das ein oder andere Schnäppchen bei uns finden. Bestellen Sie noch heute günstig bei uns online eine Mido Armbanduhr und lassen auch Sie sich für unseren sehr zuvorkommenden Service begeistern.

Seriöser Uhrenankauf online

 Diesen leistungsstarken Service vertreten wir natürlich auch bei unserem Uhrenankauf und unserer Inzahlungnahme. Wenn Sie also Ihre gebrauchte Mido Armbanduhr nicht mehr in Ihrem Besitz haben möchten, so bieten Sie und diese ganz einfach über unser Uhren-Ankauf-Formular zum Kauf an. Nach dem ausfüllen einiger Eckdaten und das Hinzufügen von ein paar kleinen Schnappschüssen können wir Ihre Armbanduhr kostenlos bewerten und antworten Ihnen schnell mit einem möglichen Ankaufspreis. Testen Sie unseren Service, wir freuen uns auf Sie!