Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren ...

Interessante Informationen für OFFICINE PANERAI Uhrensammler und -Liebhaber

Altersbestimmung von Panerai Uhren

Um das Alter einer Panerai Uhr herauszufinden, wird unter anderem die Bodennummer benötigt. Diese befindet sich, wie sich am Namen schon erkennen lässt, auf dem Boden Ihrer Uhr. Der vorangestellte Buchstabe verrät das Herstellungsjahr Ihrer Panerai Uhr. Um dieses Merkmal schneller zu finden, bieten wir Ihnen zur Hilfe ein beschriftetes Foto.

1860 eröffnete ein Uhrenfachgeschäft in Florenz unter der Leitung von Giovanni Panerai, der schon wenig später bereits  die ersten wichtigen Geschäftskontakte mit schweizer Uhrenunternehmen pflegt. Kurze Zeit darauf entsteht eine Firma namens Guido Panerai& Figlio, ebenfalls in Florenz.  Deren Schwerpunkt liegt  auf Feinstmechanik, was das Unternehmen zum offiziellen Lieferer der königlichen italienischen Marine befördert.  Von nun an lässt sich die Parallele der italienischen Firma mit der jetzt weltbekannten Uhrenmarke Panerai erkennen.

Das Uhrenfachgeschäft nimmt ab 1890 auch Feinmechaniker Werkzeuge, Zubehör und Ersatzteile mit in sein Sortiment auf. Dies geschah damals unter dem Namen Orologeria Svizzera. Die erste Uhrmacherschule in Florenz rührte aus der zum Unternehmen zugehörigen Reparaturwerkstatt. 23 Jahre später kümmerte sich die Uhrenfirma um die Fertigung von Präzisionsinstrumenten für die königliche Marine. Zu den Aufträgen zählten zum Beispiel Tiefenmesser und Rechenmaschinen. Aufgrund der umweltbedingten Einflüsse, solche wie Dunkelheit in den Tiefen des Meeres, waren Leuchtmittel auf den Fertigungen unbedingt von Nöten. Diese sollten besonders gut leuchten, dass sie für die Marine gut ablesbar sind. Um diese Eigenschaft kümmerte sich Guido Panerai. Dieser verwendete dazu eine Substanz namens Radiomir, welche er sich 1915 patentieren ließ. Gute zwanzig Jahre später, nach dem Entwurf einer Taschenstoppuhr für die Marine und deren vor allem deren Arbeit, fertigte man die erste Taucheruhr, in der die genannte Substanz verbaut war: die Panerai Radiomir. Damals handelte sich es dabei um die extra für die Marine angefertigte Taucheruhr, welche eine Gehäusegröße von 47mm aufwies und das Uhrwerk von der Luxusuhren Marke Rolex verbaut hatte. In den 40er Jahren änderte das Uhrenunternehmen die Anstoßschlaufen und integrierte die Anstöße mit an das Gehäuse. Die grandiose Leuchtintensität der Panerai Uhren rührt von einem speziellen System.  Zu diesem gehört eine Grundscheibe aus Metall, aus einer Scheibe, welches mit lumineszierendem Material versehen ist, sowie das Uhren Zifferblatt.  Die Wasserdichtheit, welche für die Marine ebenfalls sehr wichtig war, wird durch einen Arretierhebel gewährleistet. Dieser bringt die Aufzugskrone nach unten, sodass die Wasserdichtheit sichergestellt wird.  Erst im Jahr 1993 wurden Uhren der Marke Panerai  zum Verkauf frei gegeben. Damals schon nummeriert und limitiert brachte Panerai die Uhren Luminor Marina und Mare Nostrum auf den Markt. Diese beiden Modelle wurden wenig später mit einer Signatur des Schauspielers Sylvesters Stallone auf dem Uhrenboden hergestellt, von dieser Bestellung des Schauspielers gibt es nur sehr wenige Uhren. Zum  internationalen Ansehen kommt es nach 1998, nachdem Richemont  Officine Panerai aufnimmt.


Hinweise gemäß Batteriegesetz

OFFICINE PANERAI Bodennummern:

Jahres Bezeichnung: Jahr:
A 1998
B 1999
C 2000
D 2001
E 2002
F 2003
G 2004
H 2005
I 2006
J 2007
K 2008
L 2009
M 2010
N 2011
O 2012
P 2013
Q 2014
R 2015
S 2016



 Alle Angaben ohne Gewähr